Jugend DM in Sindelfingen

Lea Kruse bei ihrer Siegerehrung Lea Kruse bei ihrer Siegerehrung

Ein phantastischer vierter Platz für Lea Kruse im Finale über 1500 m war das Highlight aus königsblauer Sicht bei den deutschen Jugendhallenmeisterschaften. Nach einer souveränen Vorstellung im Vorlauf startete sie im Finale vor allem um Erfahrung zu sammeln und von den zum Teil 3 Jahre älteren Konkurrentinnen zu lernen. Nach ca. 900 m des Finals ergriff Lea dann selbst die Initiative und setzte sich an die dritte Position. Am Limit laufend riskierte sie alles, wurde kurz vor dem Ziel noch von einer Mitstreiterin überholt und gewann trotzdem einen gefeierten vierten Platz. Ihr Trainer André Pollmächer formulierte es treffend nach dem Rennen: "Ein solch mutiger Auftritt ist in der Entwicklung einer Läuferpersönlichkeit wertvoller als eine Bronzemedaille." Da schließen wir uns an! Herzlichen Glückwunsch zu einer tollen Leistung bei deinen ersten deutschen Jugendmeisterschaften, Lea!

 

Isabelle Winter und Katharina Kühn startetetn in der Staffel der weiblichen Jugend. Sie kamen in ihrem Vorlauf auf einen dritten Rang in neuer Bestzeit von 1:46,91 sek. Gemeinsam mit ihren Staffelkolleginnen Pauline Feller, Lea Bergmann, Sophie Winter und Laura Stratmann konnten sie damit sehr zufrieden sein. Auch euch möchten wir herzlich zu einem tollen Start ins Wettkampfjahr gratulieren!

 

Luisa Schraps musste leider auf ihren 800 m Start verzichten. Schon bei ihrem Auftakt am Freitag Nachmittag machte sich leichtes Fieber bei ihr bemerkbar. Ein Start, vor allem über ein Strecke wie die 800 m wäre mit einem zu hohen gesundheitlichen Risiko verbunden gewesen. Wir drücken Luisa kräftig die Daumen, dass sie im Sommer noch stärker auftritt, denn auch sie wäre in ihrer aktuellen Form nichts aussichtslos an den Start gegangen.

 

Wir blicken auf ein tolles Leichtathletikwochenende in Sindelfingen zurück und freuen uns schon jetzt auf die kommenden Wettkämpfe.

 

Glück Auf!