Sprinter in Bestform

Stiliyan Stephanof und Katharina Kühn Stiliyan Stephanof und Katharina Kühn

Unsere Sprinter präsentierten sich schon zu Beginn der Saison in Bestform und räumten in Ahlen ab.
Katharina Kühn rannte eine Woche nach ihrem Einstieg über "krumme" Strecken 12,68 sek über 100 m. Damit gewann sie nicht nur die U20, sondern stellte auch eine neue Bestzeit auf. Stiliyan Stephanof debütierte über 100 m und rannte der Konkurrenz ebenfalls deutlich davon. Mit 11,74 sek hatte er großen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Beide qualifizierten sich damit für ihre Westfalenmeisterschaften. Kathi unterbot beim ersten 100er der Saison sogar schon die Norm für die NRW Meisterschaften und das, obwohl beide mit Gegenwind zu kämpfen hatten.
Wechselnde Windverhältnisse machten auch Timo Krampen in Übach Palenberg zu schaffen. Bei seinem Saisoneinstand über die volle Langhürdendistanz kam er auf 54,75 sek.
Am Sonntag stand Kathi erneut an der Startlinie. Zusammen mit Isabelle Winter und zwei weiteren Athletinnen aus der Startgemeinschaft rannten sie beim Wittener Staffeltag die 4x100 m Staffel in 50,11 sek und gewannen souverän.