Sportfest in Dortmund

Magnus und Lukas sind happy nach ihrem Saisoneinstieg Magnus und Lukas sind happy nach ihrem Saisoneinstieg

Bei einem Abendsportfest in Dortmund gingen fünf blau-weiße Athleten am bisher heißesten Tag des Jahres an den Start.
Bei sonnigen 29 Grad machten sich Lukas Lorenz, Magnus Graf, Jan Verfürth, Felix Vogt und Timo Krampen auf den Weg in das Stadion Rote Erde. Lukas und Magnus nahmen die 800 m in Angriff. Lukas setzte sich sofort an die Spitze des Feldes und war zu keinem Zeitpunkt des Rennens gefährdet, diese Position zu verlieren. Er finishte bei seinem ersten Wettkampf auf der Bahn in 2:16,02 min und gewann die M14. Damit qualifizierte er sich außerdem für die Westfalenmeisterschaften und die NRW-Meisterschaften. Magnus folgte als Zweiter der M15 in 2:21,21 min und verfehlte eine anvisierte Zeit von unter 2:20 min nur knapp.

Jan bei seinem 100 m Lauf Jan bei seinem 100 m Lauf

Über 100 m gingen unsere Langsprinter Jan Verfürth und Felix Vogt, sowie ihr Trainer Timo Krampen an den Start. In der U18 belegten Jan und Felix die Plätze drei und fünf mit Bestzeiten von 12,31 sek und 12,48 sek. Timo gewann die Männerklasse in 11,44 sek. Ein kräftiger Gegenwind von über 2 m/s machte es unmöglich, schnellere Zeiten zu laufen. Das merkten Jan und Felix erneut auf den 200 m. Sie belegten die ersten beiden Plätze in ihrem Lauf und kamen auf Zeiten von 24,35 und 24,45 sek.
Gleichzeitig lief Franka Riedel bei einem Sportfest in Unna Bestzeit über 80 m Hürden in 14,40 sek. Ihre Mutter Monique unterbot in 15,59 sek auf der gleichen Strecke die Norm für die Deutschen Seniorenmeisterschaften der W45.
So langsam nimmt die Wettkampfsaison also Fahrt auf und wir freuen uns auf die nächsten Höhepunkte.