Herzsportgruppen

Herzsport-Gruppe 1 Herzsport-Gruppe 1

In der Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen kommt dem Sport eine besondere Bedeutung zu. Ziel des Trainings ist es, die Belastbarkeit im Alltag zu steigern. Mit Leistungssport hat das nichts zu tun. Gymnastik, Spiele, ein leichtes Ausdauertraining und Entspannung stehen auf dem Programm einer Herzsportgruppe. Teilnehmen können Personen mit Herzerkrankungen, insbesondere nach Herzinfarkt und Herzklappenoperationen oder mit Erkrankungen der Herzkranzgefäße.

Herzsport-Gruppe 2 Herzsport-Gruppe 2

Gegründet wurde die erste Herzsportgruppe der Leichtathletik-Abteilung des FC Schalke 04 im Jahre 1993. Aufgrund gesundheitlicher Probleme kamen die ehemals erfolgreichen Leichtathletinnen Angelika Wedwing und Christiane Borawsky auf die Idee, Sport auch anderen Menschen mit gesundheitlichen Problemen näher zu bringen. Inzwischen gibt es 3 Herzsportgruppen und eine Herzsport-Nachfolgegruppe.

Herzsport-Gruppe 3 Herzsport-Gruppe 3

Betreut werden alle Gruppen von speziell ausgebildeten Übungsleiterinnen mit der Übungsleiter B-Lizenz „Sport in der Rehabiliation“ (Sport in Herzgruppen) und einem Arzt, so dass die Betreuung im Notfall gesichert ist. Notfallkoffer, EKG und Defibrillator stehen ebenfalls bereit. Allerdings ist die Teilnahme nur mit einer ärztlichen Verordnung möglich.

Herzsport-Gruppe Buer Herzsport-Gruppe Buer

Der Übungsbetrieb der Herzsportgruppen und der Herzsport-Nachfolgegruppe des Vereins findet montags von 20.00 bis 21.30 Uhr im Sportzentrum Schürenkamp und dienstags von 18.15 - 19.45 Uhr in der Turnhalle Urbanusstraße statt.